Ladies only

Frauenarbeit in der FeG Weilburg

Ein  Abend nur für Frauen findet am 5. November um 19:30 Uhr unter der Überschrift “Glück gehabt” statt.

Alle Frauen sind herzlich eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen und auch Freundinnen, Nachbarinnen und Bekannte mitzubringen.

Ob wir uns – wegen der dann bestehenden Coronasituation – im Gemeindehaus oder in einer Videokonferenz treffen, wird vor der Veranstaltung hier und in einer Infomail bekanntgegeben.

Wir, das sind Kathrin, Hilda und Tanja, drei Frauen aus der FeG in Weilburg, die es sich auf die Fahne geschrieben haben, Frauen in der Gemeinde sowie deren Freundinnen und Nachbarinnen mit Gottes Wort zu ermutigen und darüber in den Austausch zu kommen.

Getroffen haben wir uns das erste Mal im Dezember 2018, um unsere Ziele und Ideen zusammen zu tragen. Unsere Wünsche für die Frauen und uns selbst sind Gemeinschaft und Gott auf unterschiedlichen Weisen zu begegnen.

 

Zu erreichen sind wir über E-Mail an Ladiesonly@weilburg-feg.de

Einfach auf den Link klicken für ein Mailto.

Und so war das 1. „Ladies only“ in der FeG Weilburg:

Einladungskarte zum 1. Ladies only Abend 

Am 13.09.2019 war es soweit: 

Der erste Frauenabend startete um 19:30 Uhr in unseren Gemeinderäumen. Vorausgegangen sind einige Monate der Planung und Organisation.

Ein Abend in gemütlicher Atmosphäre

In der Gemeinde gibt es bereits einige Kreise, aber unser Wunsch war es, dass an diesem Abend speziell die Frauen der Gemeinde auferbaut werden, neue Impulse bekommen und ein paar schöne, entspannte Stunden im netten Kreis bei guten Gesprächsthemen verbringen.

Unsere Zielgruppe sind alle Frauen der Gemeinde sowie deren Freundinnen, Nachbarinnen oder Bekannte, ganz gleich, welchen Alters.

An diesem ersten Abend ging es im Allgemeinen um das Thema „Beziehungen“. Beziehungen untereinander, freundschaftliche Beziehungen und natürlich die Beziehung zu Gott.

Kathrin hat durch das Programm geführt. Zu Beginn gab es ein kleines Spiel. Danach kam der Lobpreisteil mit Liedern, die von Merle auf dem Klavier begleitete wurden, einem Psalm und einem Gebet.

Im Anschluss daran startete Hilda mit der Andacht. Im Fokus stand an diesem Abend „Zachäus“. Zachäus der Zöllner, in dessen Haus Jesus ganz spontan zu Gast war.

Wir haben so einiges über ihn erfahren und neue Denkanstöße mit auf den Weg bekommen. Gott möchte mit jedem Einzelnen von uns eine persönliche Beziehung. Und da ist das Äußerliche völlig egal, denn ihm kommt es einzig und allein auf den inneren Menschen an.

Und so hoffen wir, dass jede Frau, die da war, etwas für sich, ihren Alltag und die Beziehungen, in denen sie tagtäglich steht, mitnehmen konnte. Insbesondere natürlich auch in der Beziehung zu Gott, unserem himmlischen Vater. Denn der stand an diesem Abend im Mittelpunkt.

Wir haben uns über jede Frau, die da war, sehr gefreut. Es gab gute Gespräche und einen regen Austausch. Wir hoffen sehr, dass auch alle Gäste eine gute Zeit hatten und ein wenig gestärkter in ihren Alltag und die täglichen Herausforderungen gehen können.